Industriebrache Knoeckel-Schmidt verkauft

Presseartikel Talpost 2011 48Talpost, Ausgabe 48/2011: Die wohl wichtigste Mitteilung der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates Lindenberg machte Oberbürgermeister Reiner Koch unter dem Tagesordungspunkt “Mitteilungen und Anfragen” als er verkündete: “Die Industriebrache Knoeckel-Schmidt & Cie wurde am 16. November 2011 an einen neuen Eigentümer verkauft.” Mehr teilte er nicht mit, außer dass er am 5. Dezember ein erstes Gespräch mit dem neuen Eigentümer führen werde.
Im Rahmen der folgenden Einwohnerfragestunde ließ er sich “heruaslocken”, dass es sich bei dem Käufer um die Firma New Work (Ersteintragung im Handelsregister Kaiserslautern) handele. Der Bürgermeister bestätigte, dass die Gemeinde Lindenberg zwar ein Vorkaufsrecht auf das Gelände habe, aus finanziellen Gründen das Vorkaufsrecht wohl aber werde nicht nutzen können. Die Kaufabwicklung muss offenbar nicht einfach gewesen sein, denn der Notartermin habe von 16 bis 23:15 Uhr gedauert.
Der vorhabenbezogene Bebauungsplan zu dem geplanten Krematorium auf einer Teilfläche des Geländes werde zur Zeit zusammen mit den Einsprüchen durch das Planungsbüro bearbeitet.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.